Erwecke das innere Feuer in Dir!

Feuer
Ist das Feuer Element in uns in Balance schenkt es uns Leidenschaft, Begeisterung, Tatendrang und Wärme. 

Das Element Feuer steht für die transformierende Kraft, die alle Unreinheiten im Körper verbrennt und für die Verdauung von Information in From von materieller und geistiger Nahrung zuständig ist. Im Yoga spricht man von tapas, der inneren Hitze beziehungsweise Disziplin, die uns für etwas begeistert und uns bei der Sache hält. Wir sind im wahrsten Sinne Feuer und Flamme und richten unsere gesamte Kraft auf diese Sache. Feuer ist daher kreativ und kann den Nährboden für Neues bereiten, indem es Altes, was ausgedient hat, verbrennt und uns hilft die Vergangenheit los zu lassen. Gleichzeitig kann zu viel Feuer auch destruktiv wirken, was sich in unserer westlichen Welt in Form von Burn-Outs, dem Gefühl ausgebrannt zu sein, äußert.

Was das Feuer Element mit uns macht?

Ist das Feuer Element in Balance sind wir leidenschaftlich & enthusiastisch bei allem was wir tun. Wir wissen was wir wollen und kommunizieren klar und direkt. Wir fühlen uns vital, sind inspiriert und können uns kreativ ausdrücken. Ist das Feuerelement zu stark in uns ausgeprägt, reagieren wir schnell cholerisch oder wütend. Wir handeln egoistisch beziehungsweise rücksichtslos, streben mit allen Mitteln nach Macht, Anerkennung und sind gegebenenfalls von Natur aus nervös sowie gereizt. Haben wir zu wenig Feuer, zeigt sich das durch Trägheit, Lethargie und Desinteresse. Wir fühlen uns müde eventuell leblos, wirken auf andere eher kühl und reserviert, sind unmotiviert oder sogar handlungsunfähig.

Du kannst Dir für die sitzende Übung eine Decke oder Kissen bereit legen. Vielleicht benötigst du für die liegende Position ebenfalls etwas zum zudecken oder warme Socken!

Achte darauf, dass du nicht gestört wirst. Wir beginnen mit einer Atemübung im Sitzen und gehen im Anschluß in eine geführte Meditation, die du im Liegen ausführen kannst.

 

Abonniere meinen Podcast „Tauche ein in die Welt von Yoga“ auf iTunes, Spotify oder Google Podcasts. Du findest mich auch auf Insight Timer.

Wenn du tiefer eintauchen möchtest, in das Thema

„Yoga nach den 5 Elementen“

dann schaue dir am besten folgenden Beitrag gleich an“

Hintergrundmusik: Swaying River Grass Background | No Copyright Calm Music | Relax Music Meditation https://youtu.be/avN122bNf6U

sowie das Beitragsbild von David Mark auf Pixabay

Menü