Nadi Sodhana – die Wechselatmung

Wechselatmung

Die Wechselatmung – Nadi Shodhana.

Im Sanskrit bedeutet das Wort „Nadi“ Röhre, Shodhana = reinigend. Prana ist die Gesamtsumme aller Energien des Universums, oder auch Lebenshauch. Nadi Shodhana bringt den Pranastrom in Balance und reinigt das Netz der feinen Nadis. In den Nadis zirkuliert die Pranaenergie. Der Körper wird von einem Netz aus rund 72.000 Nadis durchzogen. Durch die Öffnung der Nadis, vor allem der Hauptkanäle Ida & Pingala, kann Pranaenergie durch den ganzen Körper strömen. Ida ist der Energieleiter mit Ausgangspunkt zum linken Teil der Nase, Pingala die Entsprechung auf der rechten Seite. Vom Naseneingang ausgehend verlaufen diese beiden Nadis entlang der Wirbelsäule.

Die Wirkungen von Nadi Shodhana sind vielfältig.

Die Wechselatmung hilft, Erkältungskrankheiten vorzubeugen und schenkt innere Ruhe und Kraft. Nadi Shodhana fördert Harmonie & Konzentration und ist eine gute Technik, um den Geist zur Ruhe zu bringen. Im Yoga wird die Wechselatmung vorbereitend für die Asanas, als Meditation oder als alleinige Pranayama ausgeführt. In diesem Video leite ich die Atemübung an.

Günstige Zeitpunkte für die Wechselatmung sind morgens beziehungsweise abends (jeweils vor dem Essen). Probiere es einfach aus. Wende die Wechselatmung regelmäßig an und nimm wahr, was sich jeweils verändert und wie Du die Reinigung deiner „Nadis“ wahrnehmen kannst. Die Wechselatmung sollte in Ruhe, sowie ohne Leistungsdruck ausgeführt werden.

Die Nasengänge sollten beim Ausführen der Wechselatmung frei sein. Eine Methode, die Nase zu reinigen, ist die klassische Nasenspülung, siehe den Beitrag unter diesem Video.

Du kannst dich entweder auf den Boden hinsetzend, zum Beispiel im Schneidersitz oder auf einen Stuhl. Wichtig ist dabei, dass deine Wirbelsäule gerade ist. Die Anleitung für eine optimale Sitzposition findest du hier. Achte darauf, dass deine Schultern und Unterkiefer entspannt sind. Deine Augen kannst du während der Übung gerne schließen.

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

 

 

Beitragsbild von Stefan Keller Pixabay

Menü