Yoga Philosophie Mini Kurs

Philosophie

In diesem Kurs werden aus der Yoga Philosophie die vier Brahmavihāra erläutert. Sie sind auf deutsch bekannt als

Die vier himmlischen Verweilzustände“ oder Herzenszustände.

Das sind die liebevolle Güte (Mettā oder Maitri), Mitgefühl (Karuṇā), sowie Mitfreude (Muditā) und schließlich die Gelassenheit (Upekkhā). In der Meditation geht man in diese vier Emotionen hinein und stellt sich vor, sie in alle Richtungen abzustrahlen, sodass man das Zentrum eines grenzenlosen Feldes der jeweiligen Emotion wird. Diese Grenzenlosigkeit ist vermutlich der Ursprung des Namens „Brahmavihāra“, was wörtlich übersetzt soviel heißt wie „Verweilstätte der Brahma“. Im Volksglauben des alten Indiens wohnen die Brahmā-Götter in ihren himmlischen Wohnstätten und durchdringen ihre Welten unterschiedlich stark. Genauso soll man die Welt mit tugendhaften sozialen Emotionen durchdringen. (Anālayo 2015, S. 23).

Die Philosophie der vier Brahmaviharas sind universelle innere Haltungen uns selber, andern Menschen oder dem Leben gegenüber, die in der buddhistischen Geistesschulung systematisch geübt werden.

Diese vier Geisteshaltungen sind unsere Grundnatur. Sie sind uns innewohnend, werden jedoch oft verdeckt von negativen Zuständen von Herz und Geist. Bei der Brahmavihara-Praxis geht es darum, sich wieder mit dieser inneren Haltung vertraut zu machen, uns für das Wohltuende, Heilende neu zu öffnen und uns darin niederzulassen.

Herzensgüte, Mitgefühl und Mitfreude sind von Natur aus angenehm und im Gegensatz zu vielen anderen Freuden des Lebens bieten sie eine Quelle der Freude. Sie sind hilfreich und können aufgrund ihrer Natur kein Leid verursachen. Das einzige Brahmavihāra, das nicht unmittelbar angenehm ist, ist Gelassenheit. Aber Gelassenheit hält Leid fern und ermöglicht es den anderen drei Brahmavihāra sich selbst in der Gegenwart von Schmerzen ungehindert zu entfalten.

Die Brahmavihāras sind die Grundlage für Meditationsübungen.

Laufzeit: 8 Tage
Ablauf vom Kurs: jeden Tag eine Mail mit einer Aufgabe
Inhalt: 4 Audio-Dateien mit ca. 10 Minuten (Link kommt per Mail)
Aufgabe: du hast für jede Lektion 2 Tage Zeit, um Dich mit dem jeweiligen Thema auseinanderzusetzen.

Der Geist braucht die Seife der Weisheit und das Wasser der Lebenskraft um den Staub der Täuschung abzuwaschen. Entwickle Liebe & gute Eigenschaften und stärke dein Prana. Ängste und alte negative Gewohnheiten werden sich auflösen. Erstrahle in deiner wahren Pracht.

Swami Sivananda

Trage dich für den Yoga Philosophie Kurs „Die vier Brahmaviharas“ ein.

Nutze die Zeit bis zum Kursstart, mit diesem Video kannst du Dich auf den Kurs vorbereiten.

Weitere Videos von mir findest du auf meinem YouTube Kanal.

Beitragsbild von Vicki Nunn auf Pixabay

Vorheriger Beitrag
Die beste Sitzposition beim Meditieren
Nächster Beitrag
Was Yoga WIRKLICH ist!

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Wer mit Stefanie meditiert ist anschließend nicht nur entspannt und hat neue Energie sondern hat auch wieder viel über Yoga, Meditation, sich selbst und den Blick auf die Welt gelernt.
    Immer wieder eine Reise wert 🙂
    Vielen Dank liebe Stefanie.

  • Hallo Stefanie,
    der Kurs ist gerade für Einsteiger zum Thema Meditation sehr gut geeignet.
    Ich habe mich im gesamten Kurs sehr wohl gefühlt. Für mich hat sich hier eine neue Möglichkeit und Entwicklung aufgetan.

    Vielen Dank!
    Herzliche Grüße
    Michael

    • Hallo Michael,
      vielen Dank für dein Feedback. Es hat mich sehr gefreut, dass Dir der Kurs gefallen hat und ich hoffe, Dich auch für die Zukunft zum Meditieren motiviert zu haben.
      Komm gut ins neue Jahr.

      Herzliche Grüße

      Stefanie

  • Véronique
    4. Januar 2021 9:41

    Ich fühlte mich von den Themen sehr angesprochen und es hat mir sehr gut getan. Vielen herzlichen Dank! Ich wünsche dir einen guten Rutsch, für das kommende Jahr viel Gesundheit Harmonie und Glück.
    Bis bald (hoffentlich!)
    Ganz liebe Grüße.
    Véronique

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü